Anette Richter

Jahrgang 56
Yogalehrerin, Qi Gong-Kursleiterin

Ich praktiziere und lehre seit 2005 einen meditativen, fließenden Übungsstil, ausgerichtet auf den Atem. Dynamische Sequenzen und längeres Verweilen in den Asanas wechseln sich ab. Bewusste Körperwahrnehmung und Vernetzung der Muskulatur ermöglichen einerseits einen intensiven Spannungsaufbau und andererseits ein innerliches Loslassen. Je geringer wir die Willenskraft einsetzen und der Energielenkung und Vorstellungskraft Raum geben, desto tiefgreifender wird die Wirkung sein.

„Wo du Enge spürst, werde weit – auf der Matte und im Leben.“

Anders gehen, anders atmen, Präsenz und Lebensfreude ausstrahlen – es ist für mich immer wieder beglückend, die Veränderungen bei meinen Kursteilnehmern wahrzunehmen, ob nun nach 90 Minuten oder nach 6 Jahren. Besonders dankbar bin ich dafür, Teilnehmer über eine lange Zeit auf ihrem Yogaweg zu begleiten. Ich freue mich, wenn sich die „Neuen“ sofort in meinem Kurs wohlfühlen. Die gute Gruppenenergie zaubert einen „glücklichen Raum“ (Patanjali) und wir können gemeinsam in die Stille eintauchen.

Fortbildungen

Besonders der Unterricht bei Dr. phil. Heide Monjau und Patrick Tomatis und meine Erfahrungen mit Qi Gong sind Inspiration für meinen Yoga-Lehr-Weg.