Menü

MEDITA – Yogalehrerausbildung in Sachsen

Seit 2002 werden an unserer Schule erfolgreich Yogalehrer ausgebildet, die die Yogaszene in Sachsen und bundesweit maßgeblich bereichert und belebt haben (siehe unsere Absolventen).
MEDITA Yogalehrerausbildung lehrt den modernen reformierten Yogaweg in Wertschätzung gegenüber allen Traditionen. Die Ausbildung schafft den Rahmen dafür, dass jeder Einzelne für sich finden kann, was er im Yoga sucht.

Unsere Schule unterrichtet nach dem philosophischen System von Patanjali, der die Freiheit und die persönliche individuelle Entwicklung zum Selbst bejaht und unterstützt.

„Menschen, die dir begegnen sind deine Lehrmeister.
Situationen, die dich fordern, sind deine Lernstunden.“

MEDITA Yoga-Schule legt Wert darauf, sich für die Ausbildung zum Yogalehrer Zeit zu nehmen.

Die 2,5-Jahresausbildung umfasst 500 Stunden und ist von den Krankenkassen (siehe SGB V Präventionsgesetz) anerkannt.

Unsere Schule widmet sich begründet der vertieften Anatomie und Psychologie. So erhalten Sie ausreichend Wissen über die körperlichen, mentalen und emotionalen Ebenen des Menschen, bevor Sie Yoga unterrichten.
Wir freuen uns sehr, dass uns jedes Jahr so viele Yogaschüler ihr Vertrauen schenken und unsere Schule einen hervorragenden Ruf gewonnen hat.
Ausbildungsleiterin, Frau Cornelia Groß, berät Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Abschluss

Die Ausbildung endet mit dem Zertifikat zum/zur ärztlich geprüften Yoga-Lehrer/in und belegt die ausgewiesene Stundenanzahl. Das Zertifikat berechtigt Sie zur Ausübung des Berufes als Yogalehrer/in. 
MEDITA-Yogaschule ist als Ausbildungseinrichtung vom Land Sachsen anerkannt.